Start in die Wettkampfsaison beim TRANSVULCANIA

Nach einer fast halbjährigen Wettkampfpause geht es nun wieder los: Am kommenden Wochenende werde ich beim TRANSVULCANIA starten!

Dass dieser grosse Wettkampf mein Saisoneinstieg würde war so nicht geplant, eigentlich wollte ich den ein oder anderen Lauf als Vorbereitung nutzen, doch die hartnäckige Verletzung hat mir da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich will jetzt nicht in das übliche „Vor-Einem-Wettkampf-Gejammere“ verfallen, wie es bei vielen Läufern üblich ist. Im Gegenteil, normalerweise schalte ich auf Durchzug, wenn die Läufer vor dem Start aufzählen, warum sie eigentlich überhaupt nicht in Form sind, gar nicht trainieren konnten und sich überhaupt ganz schlecht fühlen (Wer kennt das auch?). Nein, ich fühle mich gut! Die Entzündung ist seit ungefähr eineinhalb Monaten verschwunden, seither habe ich wieder gut trainieren können und dank der immer möglichen Skitouren konnte ich meine Form einigermassen konservieren!

Trotzdem bin ich extrem aufgeregt. Der erste Wettkampf einer Saison sorgt ja immer für besondere Aufregung. Wenn es dann auch der erste Wettkampf nach einer Verletzung ist, ein so berüchtigter Wettkampf wie der Transvulcania ist, das Who-Is-Who der Trailrunning-Szene am Start ist, der Lauf in einem unbekannten Terrain bei ungewohntem Klima stattfindet, dann schiesst das Adrenalin schon beim Gedanken an das bevorstehende Event ins Blut!

Aber eigentlich ist dass doch ein ein schönes Gefühl – eine Mischung aus Aufregung und Vorfreude!

Transvulcania, ich komme!

Transvulcania_Impression

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.